Information – Zuschuss Gebührenbremse

Zur Senkung von Gebühren für die Benützung von Gemeindeeinrichtungen (Müll-, Wasser, Kanalgebühren) im Jahr 2024, gewährt der Bund dem Land Tirol einen einmaligen Zweckzuschuss.

Die der Gemeinde zur Verfügung gestellten Mittel werden auf die einzelnen Abgabenpflichtigen nach der Anzahl der gemeldeten Hauptwohnsitze (entsprechend Personenanzahl zur Berechnung der Müllgrundgebühr) aufgeteilt. Jeder Abgabenpflichtige erhält für die im betreffenden Steuerobjekt mit Hauptwohnsitz gemeldeten Personen eine Förderung. Die Höhe der Förderung errechnet sich, indem der gesamte Förderbetrag durch die Anzahl der Hauptwohnsitze dividiert wird. Daraus ergibt sich der Fixbetrag je Person mit Hauptwohnsitz. Für die Ermittlung der Hauptwohnsitze wird als Stichtag der 1. April 2024 herangezogen. 

Die Gutschrift aufgrund der „Gebührenbremse“ wird im 2. Quartal 2024 erfolgen und liegt der nächsten Abrechnung bei.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Weitere Beiträge

Europawahl am 9. Juni 2024

Wahlkarten können bis zum 5. Juni 2024 (24 Uhr) beantragt werden Informationen über die Ausstellung von Wahlkarten Informationen betreffend die Eintragung von UnionsbürgerInnen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Skip to content